BergPartei

BERGPARTEI ? HÄ ?
-ja, genau, die berliner bergpartei.
wir sind kein alpenverein und keine christliche sekte .
berge gibts in berlin genug, z.b. kreuzberg, prenzlauer berg, schöneberg...
zwischen schulden- und -trümmerbergen gibts in berlin aber vor allem eins:
berge von möglichkeiten.
die waren zwar mal grösser, aber dafür sind sie um so schützenswerter.
die bergpartei wurde am 18.juli 2005 im palast der republik in einem berg gegründet und war die erste partei, die sich für den erhalt des palastes als kulturelles zentrum einsetzte und wurde deshalb wahrscheinlich auch nicht zur bundestagswahl 2005 zugelassen.
(auf www.palastbuendnis.de sind alle argumente gegen den abriss gesammelt).
inzwischen gehts dem palast ans eingemachte und deswegen fanden viele, es wäre für die bergpartei an der zeit, sich ebenfalls in nichts aufzulösen. das, wofür die bergpartei steht, ist aber eben das, was wir seit jahrzehnten hier in berlin machen, und zwar nicht aufzugeben, sich freiräume zu erkämpfen.
die mitglieder der bergpartei finden, freigeist, eigeninitiative und zwischennutzung von brachliegenden ressourcen, mögen sie materiell oder geistiger art sein, sind die grundlage für eine lebendige und lebenswerte umgebung.
wir wehren uns dagegen, dass bestimmte dinge voneinander getrennt werden:
ohne spass ist das ernsthafteste ziel auf dauer unerreichbar, kunst und politik gehören zusammen, wir wollen immer beides ! vermischt euch !
auf dem berg hast du die beste gelegenheit, dir überblick zu verschaffen.
du siehst in alle richtungen gleichzeitig und kannst dir von hier aus überlegen, wo du hin willst.
die bergpartei will nicht nur soziale oder kulturelle ziele verfolgen, sondern soviele wie möglich gleichzeitig.
ausser für rassistische, sexistische oder nationalistische ansätze sind wir für alles zu haben.
jeder kandidat macht sein eigenes wahlprogramm, die bergpartei ist eine plattform mit ausblick.
wir versprechen nichts, ausser dass wir unbestechlich sind.
wir wollen verwirren und provozieren, um eingeschliffene denkweisen zu hinterfragen
z.b.: wer will wachstum ? was ist arbeit ? was darf sprache ?
wem nützt es, wenn es der wirtschaft gut geht ?

WER ist die Bergpartei ?
die bergpartei ist ein netzwerk aus kollaborativen kulturaktivisten , die spätestens seit dem mauerfall das bild von berlin durch unkommerzielle kulturelle nutzung von privatem, öffentlichem und geistigem raum beeinflussen.

WARUM eine Partei ?
machen wir uns nichts vor:
die herbeiführung sozialer und kultureller veränderungen auf parlamentarischem wege hin zu einer zukunft voller solidarität und nachhaltigkeit ist beschwerlich bis aussichtslos.
zu gut ist das politische spiel ausgeheckt, dass man dieses ziel auf dem weg verliert, sei es durch versuchung oder erschöpfung.
soll man deshalb das regieren den parteien überlassen, die das korrupte spiel am besten beherrschen ?
auf bezirkspolitischer ebene wäre in berlin die vertretung progressiver sozialer interessen eigentlich sogar möglich, doch wer kann ernsthaft versprechen, 4 jahre lang hauptberuflich gerechte entscheidungen zu treffen,
ohne dabei den humor zu verlieren, wenn die eigentlichen entscheidungen vom weltweitem kapitalismus gefällt werden ?
die bergpartei hat mehr fragen als antworten.
folgende punkte motivieren die bergpartei, sich trotzdem auf die demokratische bürokratie einzulassen :

  • den gehirnwäsche-propagandafeldzügen der grossen parteien im wahlkampf mit rückeroberung des öffentlichen raumes entgegenzutreten.
  • durch teilnahme am parlamentarismus entscheidungsprozesse wenn schon nicht beinflusssen dann wenigstens bezeugen und nach aussen vermitteln zu können.

WARUM NOCH eine Partei ?
weil wir eben nicht nur spasspartei oder kultur-bildung-punker-familien-linksrechts-schweinepartei sind,
sondern eben die bergpartei. da gibts erstmal noch keine schublade für.
wenn das, was uns regiert, sozialdemokratie oder sozialistendemokratie oder christdemokratie oder freidemokratie oder gründemokratie sein soll, dann sind wir eben die bergdemokratie.
wer die qual hat, hat keine wahl.