logo

danke an 635 vertrauensvoll in friedrichshain-kreuzberg abgegeben zweitstimmen fürs kleinste übel - ihr habt uns dem ziel der absoluten minderheit deutlich nähergebracht. außerdem auch danke an die 774 treuen hauke-erststimmen-wähler_innen im nordkiez.
das beni und die pastete umarmen hiermit alle, die den wahlkampf 2016 möglich gemacht haben.

besonderen dank gebührt für ihren leidenschaftlichen beistand:
lichtpiraten-rico (crack bellmer-verkupplung, philosophischer support, mittelinsel-projektionen), papa pdee und mama matze (obdach,liebe,rat und tat), peter-fonzel (allzeit hilfsbereit), bernadette (plakate entwerfen und malen, musizieren, kandidieren), hauke (motivation, know-how, hasi-kampagne), konrad (crowdfunding und twitter), jürgen (fotos und webseitenbetreuung), styrobüro-nico (inspiration & grossplakate aufstellen), czentrifuga olivia (plakate siebdrucken), sarah apt (beratung, layout und kritik), anschläge-krishi (kampagnencoach startphase), flo (fernsehcoach) und bild-peter (wahlwerbespot)

sowie fürs
unterschriften sammeln: hauke, tobi, björn, genia, crack bellmer crew, benni, beni, andrea, leumel,
plakate gestalten und aufhängen: hauke, dr.berg, anja s, lisa l, rico, karina und roberta, fonzel-peter, björn und alle unbekannten druffis fürs leiter festhalten.
großplakate malen: oldschool-jonny, bernadette, mara, lenny, benni b, peter, vicky, frank & wenzel s
grossplakate transport und aufbauhilfe: todosch
wahlomat-fragenbeantwortung: andrea, rico, hauke, ronny, erik, anne, gereon
1.party:
yanachasca (parteisuppe), erik (moderation no-dogma-filmfestival), kira (parteistand), jörg vom glitzerkollektiv (parteistand)
soli-musik: schmacke und clive (the fake mastsers), bernadette la hengst, pastor leumund, "_"nbelievable, pdee, fonzel, benz natürlich (komitee der guten laune) und alle, die beim nodogma-filmfestival mitgemacht haben
2. party:
kolt-elke (aufbau), yanachasca (parteisuppe), emma pea (topf und herd), rico (beamer)
soli-musik: mike aussenborder, zschaber, nickel, sahin, reuse, sanni, doktor mango
crack bellmer-team (einlass, bar und putzen): jan, micha, aron, sanni, alex, alex, vicky, joy, jule, vroni, rene, wahed, jan, thomas.
wahlwerbespot:
drehbuch: maximilian f
regie: jana k
kamera, schnitt und produktion: peter k (bildpeter)
musik: vezdi (friedrichstraße resident)
3D-animation: efim m
bild und maske: pdee
übersetzung und stimme: genosse a*
puppenspieler: rico
darsteller*innen: hauke und das beni
catering: emma pea
`leben und lachen` für das chaoskompatible kampagnen-büro
`wohnen ohne plenum` für das vom blitz getroffene grossplakate-lager
ralf vom a-laden für den vortrag zu geschichte und perspektive anarchistischer parteien
media coverage: radia obskura; https://radiaobskura.wordpress.com/2016/09/15/blauwahl-what-the-fuck-147/
zeitpunkt plus; https://www.youtube.com/watch?v=pOzDJY52RU4
erik peter; http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5327033&s=bergpartei/
franziska s; http://www.jetzt.de/lifestyle/wahl-in-berlin-bergpartei-malt-plakate-selbst

und natürlich allen edlen spender*innen und allen, die uns gesagt haben, dass sie froh sind, dass es die bergpartei, die "überpartei" gibt.




----------------------------------------------------------

Presseerklärung "wir sind friedlichshain- was seid ihr?"

 

glotzen statt lesen:

1 minute: (aktueller wahlwerbespot)

https://www.youtube.com/watch?v=EbcQ5iFBVLA

1 minute: (wahlwerbespot zur letzten berlinwahl)
https://www.youtube.com/watch?v=b2bpSbJbRXg

5 minuten: (diashow von pastor leumund)
https://www.youtube.com/watch?v=2iFW705keuI

15 minuten: (beni vorm bundeswahlausschuss, sehr informativ und amüsant)
https://www.youtube.com/watch?v=45v0MDumQgs

bei der berlinwahl am 18.9.2016 ist die bergpartei, die überpartei nur in friedrichshain-kreuzberg wählbar, und zwar über eine bezirksliste
(platz 1: andrea, platz 2: leumund, platz 3: bernadette).
im wahlkreis 5 (nordkiez) ist die bergpartei, die überpartei zusätzlich über den direktkandidaten hauke stiewe www.hasenhain.de wählbar.

B-wahlparty am 18.9. nach schliessung der wahllokale im crack bellmer (raw-gelände höhe simon-dach-str.)
näheres unter: https://www.facebook.com/events/624102927753454/

pleite aber auf deiner seite -
rette den wahlkampf der bergpartei, die überpartei:
https://www.indiegogo.com/projects/naturgesetze-verscharfen-bergpartei-d-uberpartei-party#/





 

wachstum als holzweg
die bergpartei, "die überpartei" stellt den nutzen von wirtschaftlichem wachstum in frage und plädiert für ein bewusstes schrumpfen und entschleunigen, um der weltlage angemessen zu begegnen.
dieses motto bezieht sie auch auf sich selbst. das ziel der bergpartei ist es nicht, vermeintlichen wählern/innen nach dem mund zu reden, um prozenthürden zu überwinden, sondern dem allgemeinen kanon der wachstumsgläubigen mit plakaten und aktionen entgegenzutreten.

spass kann auch politik machen
die bergpartei, "die überpartei" ist weder eine parodie noch eine spasspartei, sondern der versuch, mitglieder einer entpolitisierten spass/party/kunst-gesellschaft wieder für aktuelle politische entscheidungen zu sensibilisieren. und zwar vor allem mit hilfe von spass, party und kunst.

kompetenz als maske
ein/e kompetente/r politiker/in scheint vor allem an einem guten anzug und an dem professionellen verschleiern seiner bestechlichkeit erkennbar zu sein. neben den interessen der wirtschaft bestimmem fraktions-und koalitionszwänge individuelle entscheidungsbefugnisse der abgeordneten.
die bergpartei, "die überpartei" sucht händeringend nach volksvetrtetern/innen, die ein motivierendes vorbild sein könnten- eben einfach: unbestechlich, solidarisch, nett.

wir überlegen noch
die bergpartei, "die überpartei" hat mehr fragen als antworten, und nimmt sich zeit, dazuzulernen, anstatt sich in einer sich immer schneller verändernden welt an patentrezepte zu klammern. wir fordern das utopische anstatt realistische versprechen zu brechen.

rausch durch verzicht
die mitglieder der bergpartei, "die überpartei" wollen weniger fliegen, kaufen und arbeiten. her mit kerosinsteuer, baustopps und bedingungslosem grundeinkommen.

erfolg als bedrohung
wie wenig von engagierten parteiprogrammen übrigbleiben kann, wenn man an der macht ist, bzw. an die macht will, machen uns besonders in berlin die linkspartei und die grünen vor. die wichtigen beschlüsse des abgeordnetenhauses sind weder sozial noch ökologisch. die politische vertretung einer linken bevölkerungsschicht scheint, selbst wenn sie in der mehrheit ist, durch ein komplett verfilztes parlamentarisches system unmöglich zu sein.

denken und denken lassen
die bergpartei, die überpartei gibt denkanstösse, überlässt jedem die weiteren schlussfolgerungen und unterstützt die unabhängige verbreitung von nachrichten. das in die jahre gekommene urheberrecht gilt es zu überdenken.

pleite aber auf deiner seite
für unseren wahlkampf brauchen wir weder massenweise geld noch wahlkampfkostenrückerstattung.
die bergpartei, "die überpartei" setzt auf recycling, improvisation und eigeninitiative.
die kandidaten/innen der bergpartei, "die überpartei" entwerfen, drucken und hängen ihre plakate selber und betrachten die strasse als modernes museum.

--

 

 




 





11 uhr 45 sondierungen im vorfeld



::

:

für die unterstützung unseres wahlkampfes 2013 danken wir von herzen:

- APPD-imperator volka fürs unterstützungsunterschriftenmitsammeln, den inoffiziellen wahlspot und andere digitale propagandahilfe
- konrad von www.inkubato.com für die wahlkampf-initialzündung, das erfolgreiche crowdfunden der wasserschlacht
- ralf, todosch und konrad für die grossplakat-transporte
- jan von www.wasserkutsche.com und den bootsbauern für die romantische halle in rummelsburg, in der wir die grossstellwände herstellen durften.
- nico, ella, chrischi von www.anschlaege.de, christoph, old-school-jonny, perma-polen-paul, vivien, gabi, kira, felix und björn für hilfe beim grossplakatemalen, -aufstellen und -hängen.
- christoph von www.christoph-art.de für das kandidatenportraitieren auf der mittelinsel der frankfurter allee
- benni und den unterbezahlten praktikantinnen von www.raumlabor-berlin.de für das wiederaufstellen des flachgelegten grossplakates auf dem moritzplatz
- alex von www.cyberbillig.de und www.scheibenbeschriftung.de für das plotten und bekleben unseres B-trucks
- beat von www.czentrifuga.de für die unterstützung beim t-shirt-druck
- bernadette alias www.lahengst.de und matthias alias www.blockflötedestodes.de für ihr soli-konzert auf unserer wahlparty
- sanny, anjuna, gabi, hauke und nico für die unterstützung bei der wahlparty
- allen grossen und kleinen sponsoren der wasserschlacht-reinigungskosten
- lea und lennie lee für den wasserschlacht-einsatz als UN-ordner und die psychologische unterstützung am morgen nach der wahl.
- wolfgang und seine putztruppe von alba für die reinigung der oberbaumbrücke
- dem vorstand der violetten für die trommelsession mit der bergpartei auf der BGE-wahlparty
-allen, die wir hier noch vergessen haben

die B 2013 : small but slow, es war fett.
wer noch liebeshasen-t-shirts will, soll sich melden !




"Fahrräder brennen nicht" ist kein Aufruf, Autos abzufackeln, sondern ein Aufruf, Autos abzumelden.
In Berlin wird man als Autofahrer durch ewiges im Stau- Stehen und Parkplatz- Suchen zur Schnecke. Man spart in dieser Stadt mit dem Benutzen des Fahrrads nicht nur Zeit, Geld und Nerven, sondern leistet einen Beitrag zur allgemeinen und eigenen Gesundheit und kann sich nebenbei von der Angst freimachen, Opfer eines Auto-Brandanschlages? zu werden. Autos stellen unabhängig von ihren Abgaswerten für alle Bewohner dieser Stadt, die sich ein Kraftfahrzeug nicht leisten wollen oder können einen aggressiven Einschnitt in Bewegungsfreiheit und Lebensqualität dar. Das halbherzige Konzept der Umweltzone ist lediglich dazu gut, Besitzer älterer Autos zu diskriminieren und durch den Zwang zum Abwracken die Neuproduktion von Autos zu begünstigen statt zu drosseln.
"Fahrräder brennen nicht" möchte ausserdem die Aufmerksamkeit auf das Trittbrettfahren der sogenannten Volksparteien lenken, denen scheinbar nichts anderes mehr einfällt, als mit dem Schüren von Ängsten auf Stimmenfang zu gehen. Wenn man überlegt, wem brennende Autos vor der Wahl wirklich nützen, ist die Mutmassung, es handele sich bei den Tätern um linke Aktivisten, Versicherungsbetrüger oder Jugendliche auf Mutprobensuche, für uns weniger plausibel als die Annahme, die Brandstifter seien von bürgerlichen Parteien angeheuerte Dienstleister.







pastor leumund über die geschichte und den sinn und zweck der bergpartei :

http://www.youtube.com/watch?v=2iFW705keuI&feature=related

bitte beachten sie zur geschichte, sinn und zweck der überpartei: http://www.uepd.de



............................................................................................








http://www.stop-a100.de,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, http://www.mietenstopp.blogsport.de
.............................................................................................................................Innenstadt für Alle!










Innenstadt für Alle!
http://www.mietenstopp.blogsport.de
.....................................................................................................................






.....................................................................................................................................................................................................................................






....................................................................................................................................................................................................................................



schwuler als die spd



an dieser stelle muss mal allen kräftig gedankt werden, die diesen wahlkampf unterstützt haben:

-beat, frank und marc von der fleischerei für das bereitstellen von platz, wissen & material zum siebdrucken.
-ingo und kati von der 111 für das bereitstellen von platz und material zum plakatekleistern
-kule für das büro und den genialen handwagen
-hauke für das helfen beim wahlpappenklaun, wahlpappensägen und, und, und
-bernadette la hengst für das helfen beim kleistern
-doro, rico, schaber, uli, pebi und flocke für das helfen beim aufhängen.
-bernadette la hengst, p.r. kantate und pebert für die konzerte zugunsten der bergpartei (ihr habt den wahlkampf finanziert !)
-antje öklesund und tucho 30 für die geilsten wahlparty-locations
-auge für den spruch "wir überlegen noch"
-pepe, uschi, benni und peter für das helfen beim wahltranspi an der kule
-allen musikern, die ein lied für die bergpartei-cd gespendet haben.
-victor von der buchhandlung für nächtelange inspirierende gespräche
-tschus, doro und andrea für das kandidatenfoto-shooting im tacheles
-stefan von rebell-tv und david von kriegste.de für unverhoffte internetwerbung
-tobi für die bergpartei-webseiten-betreuung
-dem sechsenmaler und dem "verkauft"-aufkleber-macher für die ersehnte interaktion im plakatwahlkampf
-hamster damm, den fluchtkünstlern und der argus-armee (der bewaffnete arm der bergpartei) für ein geiles wellness-wochenende zum wahlkampfabschluss
-allen hier genannten und nicht genannten & besonders doro für ihre moralische unterstützung
DANKE, IHR SEID EINFACH DIE GEILSTEN !




das züricher bergpartei-büro



und hier noch paar links zu splitterparteien und gruppierungen, die wir gut finden:
(die sind natürlich selber für den inhalt ihrer seiten verantwortlich)
www.linkerhund.de
www.stimmen09.de
www.raumlabor-berlin.de
www.ms-versenken.org
http://www.kriegste.de
http://rebell.tv/
www.ueberfluessig.tk
www.besseres-wahlrecht.de
www.hedonist-international.org
www.uepd.de
http://www.uffbasse-darmstadt.de
www.was-b.de
www.pogopartei.de
www.fluchtkunst.de
www.lichtpiraten.net
www.hartzerroller.de
http://zope2.in-berlin.de/wsb/unvermittelt
www.raumpflege.org
www.kroesus.org
http://www.stop-a100.de/



auf der "politica", der 1. messe für politische parteien, september 08 in kassel